KOSTENVORANSCHLAG

OSTERRABATT ANGEBOTE IM VILLAGGIO MARE SI

Kommen Sie und verbringen ein paar Tage im VILLAGGIO MARE SI, um die sonnigen Tage zu genießen. ENTDECKEN SIE DIE DETAILS DER ANGEBOTE >>

EXKLUSIVE ANGEBOTE

RICHIEDI PREVENTIVO

Der Naturpark der Maremma

Der Park

Ein wesentlicher Bestandteil des riesigen Territoriums von etwa 40.000 Quadratkilometern, das durch die große Vielfalt der natürlichen Ressourcen in der Toskana gekennzeichnet ist, ist der Naturpark der Maremma, der etwa 100 Quadratkilometer umfasst und den gesamten Küstenabschnitt einschließt. Die Maremma reicht von Talamone bis zur Mündung des Flusses Ombrone, im Hinterland der Via Aurelia. Der Park verläuft größtenteils durch die Uccellina-Berge, die parallel zur Maremma-Küste mit dichter mediterraner Vegetation bewachsen sind und in Poggio Lecci eine maximale Höhe von 417 m. über dem Meeresspiegel erreichen.

 

Die Schönheit der Natur

Im nördlichen Teil, dem flachsten Teil des Maremma-Parks, kann man Feuchtgebiete und Sumpfgebiete finden, die durch die Mündung des Flusses Ombrone entstanden sind. Während im Kiefernwald bei Marina di Alberese ein echtes autonomes Ökosystem vorzufinden ist, Dank der Wiederaufforstung von Leopold II. von Lothringen. Vor allem durch die geographische Lage ist der Naturpark der Maremma ein bevorzugtes Ziel für viele Vogelarten, die neben der Anwesenheit von Wildpferden und wilden Rindern den Park zu einem idealen Ort für Vogelbeobachtungen macht. Andere Waldtiere, wie Hasen, Igel, Stachelschweine, Wildkaninchen, Füchse und kleine Wildschweingruppen ziehen oft über die Weiden bis ans Mittelmeer, wo sich Hirsche und Rehe aufhalten sowie einige rein fleischfressende Arten, wie die Wildkatze, oder der Marder.

 

Die antiken Gebäude

Obwohl der Park der Maremma hauptsächlich wegen seiner Naturschönheit und der dichten Vegetation besucht wird, ist er historisch und architektonisch auch interessant. Er hat über 15 Meter hohe Aussichtstürme, die im 15. Jahrhundert erbaut wurden, um sich vor den Piraten in regelmäßigen Abständen zu schützen und auf der anderen Seite eine optimale Position für die Beobachtung der Maremma-Küste bieten. Neben den Türmen finden wir das Bauwerk “San Rabano“, das zwischen Poggio Lecci und Poggio Alto liegt und im 12. Jahrhundert als Kloster gegründet wurde. Der architektonische Komplex, der mit der Via Aurelia auf der “Strada della Regina” verbunden ist, besteht aus einer Kirche, einem Kloster und einem Wachturm, der “dell’Uccellina” genannt wird.

 

Informationen

Je nach Saison können Sie verschiedene Routen auswählen, die Sie im Besucherzentrum am Eingang des Parks in Alberese finden, wo Sie ein Ticket für den Besuch lösen müssen. Routen durch die Natur können einzeln, in Gruppen und mit Hilfe eines spezialisierten Tourguides bewältigt werden: Zu Fuß, mit dem Pferd oder mit dem Fahrrad ist der Naturpark der Maremma das ganze Jahr über für Touristen zugänglich.

Villaggio Mare Si

S.P. Vecchia Aurelia km 45.600

58022 Prato Ranieri Follonica

(GR ) Tuscany – Italy